Hochwertig und automatisch

Pulsator

Energierück-
gewinnung

Servomotoren-
technik

Automatischer Volumenausgleich

Einhaltung engster Toleranzen

> Modell-Nr. 1607, 1608, 1609
> Modell-Nr. 1766

Weltweit fordern Normen und Regelwerke eine dynamische Innendruck-Belastung bei der Prüfung von Rohren und Rohrleitungsteilen. Der IPT Pulsator wurde speziell dafür entwickelt, das Verhalten von Rohren und Rohrverbindern beim Druckstoßversuch festzustellen. Der Druckverlauf ist wahlweise sinusförmig mit einstellbarer Frequenz oder linienförmig mit frei definierbaren Parametern konfigurierbar.

Die selbstoptimierende Regelung gewährleistet die Einhaltung engster Toleranzen.
Durch den Anschluss an IptDataLogging® können Sie den Druckverlauf auch in graphischer Form dokumentieren.

Neue Generation Hydro-Pulsator für Druckbereiche bis 500 bar
Der neue Hydro-Pulsator ist ein weiterer Meilenstein für Druckstoßprüfungen. Sie können Druckstoßversuche bis 500 bar mit automatischer Brucherkennung unter Verwendung von geräuscharmen Druckpumpen durchführen. Optional ist die Möglichkeit vorhanden, die im System enthaltene Energie ins Stromnetz zurückzuspeisen.

Erfüllt folgende Normen:

  • EN 12295
  • DVGW W 534
  • DVGW W 543
 

Einfache und sichere Bedienung:

Kompetenz zeigt sich in den Details
  • Bedienung erfolgt über eine elektronische Steuerung
  • Komfortable Bedienung und übersichtliche Visualisierung über integriertes Touch-Display (Modell-Nr. 1766)
 

Zuverlässige Prüfergebnisse:

  • Automatischer Volumenausgleich bei Dehnung des Prüflings
  • Mikroprozessorgesteuerte, selbstlernende Druckregelung mit automatischer Brucherkennung (Modell-Nr. 1766)
 

Dauerhafte Wirtschaftlichkeit:

  • Hochwertige Gerätekomponenten garantieren eine hohe Maschinenverfügbarkeit, lange Lebensdauer und geringe Unterhaltskosten
  • Reduzierung der Energiekosten durch Energierückgewinnung
 

Moderne Spitzentechnologie:

Kompetenz zeigt sich in den Details
  • Schnittstelle zu IptDataLogging®
  • Anbindung an Pipeson Data Manager Software
  • Möglichkeit der Rückspeisung der im System enthaltenen Energie ins Stromnetz (Modell-Nr. 1766)
  • Verwendung von geräuscharmen Druckpumpen (Modell-Nr. 1766)